Deutscher Kongress für Laboratoriumsmedizin

16. Jahrestagung der DGKL e. V.

 


25. – 28. September 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Labormedizin #moderndenken“ – unter diesem Motto findet vom 25. bis 28. September 2019 in den Messehallen Magdeburg die 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) statt, zu der ich Sie als Kongresspräsident schon heute ganz herzlich einlade.

Das Kongressmotto „Labormedizin #moderndenken“ ist angelehnt an das 100-jährige Bauhaus Jubiläum in Sachsen-Anhalt in 2019. Das Bauhaus steht bis heute für kühne, rationale und funktionale Entwürfe. Städte wie Magdeburg, Dessau und Halle sind geprägt von dieser Stilrichtung – aber das Bauhaus hat unser Denken weltweit nachhaltig verändert. In ihrer schlichten, einfachen Form sind die Produkte des Bauhauses eine gestalterische Revolution. Die Form ordnet sich komplett der Funktionalität unter oder anders: „form follows function“.

Einen ganz ähnlichen Ansatz verfolgt die moderne Labordiagnostik im medizinischen Alltag. Die Laboratoriumsmedizin stellt sich den aktuellen Fragestellungen und überzeugt durch klare Konzepte zur Lösung von Problemen im Sinne der Interdisziplinarität in der Medizin und zum Wohle der Patienten. Die Labormedizin hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich weiterentwickelt. Basierend auf diesen Erfahrungen werden wir auch die weiteren Entwicklungen mit rationalen und funktionellen Antworten meistern. So können wir auch in Zukunft sicherstellen, dass die Labormedizin die notwendigen Antworten für eine personalisierte Medizin im Kontext des demographischen Wandels und der Zunahme der Zivilisationskrankheiten liefern wird. Hierbei werden Laborärzte, Naturwissenschaftler und Medizinisch-Technische Assistenten zusammen die Antworten für die ärztlichen Kollegen aus allen Bereichen liefern.

Die Lösungskonzepte für die aktuellen und zukünftigen Aufgaben in der Diagnostik werden die Labormediziner in enger Kooperation mit starken Partnern der Wissenschaft, den anderen Bereichen der Medizin und der Industrie bereitstellen. Diese Interaktionen sind wichtig für kühne, rationale und funktionale Entwürfe für die diagnostische Zukunft.

Wir, die Mitglieder der DGKL, und alle weiteren Teilnehmer, werden miteinander und mit Kollegen aus anderen Fächern und der Industrie bei der 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin in Magdeburg diese Aufgaben besprechen. Folgende Themenschwerpunkte spiegeln dies wieder:

  • Moderne Diagnostik als Grundlage der individualisierten Medizin
  • Zellbasierte Diagnostik
  • Microfluidics in der Labormedizin
  • Hämophilie und Hämostaseologie
  • Digitalisierung im Gesundheitssystem

Der Kongress wird ein Forum für einen Austausch mit Klinikern und Wissenschaftlern sein und somit die Möglichkeit für Kooperationen und Netzwerkbildung bieten. Diese Interaktionen werden von Ihrer aktiven Teilnahme am Kongress profitieren. Daher freue ich mich schon heute, Sie zur 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin in der Otto-Stadt Magdeburg begrüßen zu dürfen. Als Kongresspräsident freue ich mich auf Ihre Beiträge und Ideen und blicke erwartungsvoll diesem gemeinsamen Kongress in Magdeburg entgegen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Univ.-Prof. Berend Isermann.

Einladung des Tagungspräsidenten

Univ.-Prof. Berend Isermann

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.
» In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.» OKAY